Power to Gas könnte auch für Hüffenhardt ein Leuchtturmprojekt sein.

Die technischen Möglichkeiten Strom aus Windenergie zu speichern und somit Regelenergie zur Verfügung zu stellen sind vorhanden und verbessern sich kontinuierlich. Ein gutes Beispiel ist die Power-to-Gas Anlage des Stadtwerks Haßfurt und von Greenpeace Energy.

Mehr Informationen zu diesem Projekt erhalten Sie hier:

http://www.energiespektrum.de/index.cfm?pid=2108&pk=168788&nl=66&ds=20161027&rnd=RANDOMVARIABLE

 

Auch Hüffenhardt könnte als Standort für eine Power to Gas Lösung in Frage kommen, da die Gas- und Wasserleitungen im Gebiet des Großen Waldes dafür eine gute Grundlage bilden und auch das Unternehmen Enercon schon Erfahrungen auf diesem Gebiet hat.

Auf diese Weise kann Windenergie in Hüffenhardt nicht nur durch die Erzeugung von erneuerbarer Energie zum Schutz des Klimas beitragen sondern auch beim Thema Speicherung von Windstrom einen bedeutenden Beitrag leisten.

 

Comments are closed.

Post Navigation