Das Projekt

Informationen zur Firma Fortwengel Holding GmbH

Die Fortwengel Holding GmbH ist ein inhabergeführtes mittelständisches Familienunternehmen mit den zwei Standbeinen Landwirtschaft und Energiewirtschaft. In dem ursprünglichen Bereich Landwirtschaft werden eigene und mit Partnern geführte Betriebe in Niedersaschen – Brandenburg – Polen und Rumänien bewirtschaftet.

Daraus erwachsen sind als weiterer Betriebszweig die erneuerbaren Energien. Hierzu gehören Planung-Realisierung und Betrieb von Windenergieanlagen. Hier kann Betriebsinhaber Bernd Fortwengel auf seine Erfahrung aus der Entwicklung und Betreuung von rund 270 Windenergieanlagen sowie zugehörigen Umspannwerken usw. bauen.

Vom Firmensitz in Sögel (Emsland) sowie der Niederlassung in Niedernhausen (Hessen) mit einer regelmäßigen Präsenz im nördlichen Baden-Württemberg werden die Projekte betreut.

Informationen zur Zusammenarbeit mit der Gemeinde Hüffenhardt

Die Gemeinde Hüffenhardt hat sich unter anderem im Rahmen der Flächennutzungsplanung ausführlich und gründlich mit dem Thema Windenergie und den Möglichkeiten diese auf dem Gemeindegebiet zu entwickeln, beschäftigt. Dabei wurde auch die Frage nach der Zusammenarbeit mit einem Planungs-/Entwicklungsunternehmen sorgfältig diskutiert und entschieden. Im Februar d. J. hat der Gemeinderat, nach der Vorstellung und Befragung von unterschiedlichen Projektierungsbüros, beschlossen, mit der Firma Fortwengel zusammenzuarbeiten.

Ziel der Zusammenarbeit ist eine moderate und verträgliche Entwicklung von Windenergieanlagen mit dem Ziel einer höchstmöglichen Bürgerbeteiligung und optimaler Ausgestaltung lokaler/regionaler Wertschöpfung, wie z.B. der Ansiedlung der Betreibergesellschaft vor Ort usw..

Informationen zum Gebiet

Das Potentialgebiet liegt im „Großen Wald“ – vollständig auf Gemeindeflächen. Es handelt sich um zwei Teilflächen, die 58 ha und 43 ha groß sind – getrennt durch eine Stromleitung. Das Höhenprofil ist von Westen nach Osten abfallend von ca. 320m auf 280m.

Die Gebiete umfassen eine Ausdehnung N/S von 1,8 km und in W/O von 1,2 km.

Informationen zum Wind

Der Potenzialatlas Baden Württemberg weist für diese Gebiet Windgeschwindigkeiten von 5,25 – 6m/s aus. Eine gutachterliche Vorabschätzung hat unsere ersten vorsichtigen Annahmen von 5,4 m/s übertroffen.

Es wurde eine 12-monatige LIDAR-Windmessung durchgeführt. Die gemessene Windgeschwindigkeit beträgt ~6m/s auf Nabenhöhe. Ein wirtschaftlicher Betrieb ist an den ausgewählten Standorten möglich.

Informationen zu den geplanten Anlagen und Zeitplan

Geplant sind 6 – 7 Anlagen vom Typ: ENERCON E-141 EP4.

Nabenhöhe: 159 m

Rotorradius: 70,5 m

Nennleistung: 4.200 kW

Die Stromproduktion pro Windenergieanlage wird ca. 9Mio. kWh pro Jahr  betragen.

Jede WEA kann somit ca. 6.777 Tonnen CO2 pro Jahr einsparen.

In  der Zeit von 2014 bis 2016 wurden die notwendigen Untersuchungen (u.a. Natur- und Umweltschutz), Messungen erledigt und die Unterlagen für das Genehmigungsverfahren erstellt , damit 2017 die Anlagen gebaut und in Betrieb genommen werden können.

Informationen zur Bürgerbeteiligung

Bürger sollen Miteigentümer der Windenergieanlagen werden. Hierfür werden direkte und mittelbare Beteiligungsmöglichkeiten geboten, so dass größere und kleinere Anlagesummen in das Projekt integriert werden können.

So können Beteiligungspartner entweder selbst Kommanditist werden oder per Genossenschaftsanteile über die regionale Energie+Umwelt eG mitwirken.

Weitere Informationen:

Firma Fortwengel Holding GmbH – Ulrike Ludewig – 06127-9976481